Links

Kreta Reisen - Telefon: +49 8071 5272599, Handy: +30 6936972000, Fax: +30 2810 / 361 582

reservations@kreta-reisen.de

Xerokambos ein Ort für Individualisten!

CartaParzZiros

Xerokambos ist eine kleine Ortschaft im äußersten Südosten von Kreta. Xerokambos besteht aus maximal 100 auf mehrere km² verstreuten Häusern, einen richtigen Ortskern gibt es nicht. Der Ort zieht vor allem Individualurlauber in der Nebensaison an. Die Gegend um Xerokambos gilt als die wärmste und trockenste Region auf Kreta. Trotz der Lage am Meer ist es hier noch ruhig und beschaulich. Besonders wegen der langen Anreise vom Flughafen hat sich in Xerokambos der Tourismus nicht so stark entwickelt. Man könnte Xerokambos durchaus als Geheimtipp bezeichnen.

Xerokambos erlebt in den letzten Jahren einen kleinen Boom. Bis vor circa 20 Jahren war die Gegend nur auf staubigen Pisten zu erreichen. Zwei asphaltierte Straßen führen nun in die südöstliche Ecke von Kreta. Dies hat die Anzahl der Besucher zwar vervielfacht, der Ansturm hält sich aber noch in Grenzen. Natürlich wurde auch kräftig gebaut – inzwischen warten weit über 20 Tavernen und Zimmervermietungen in Xerokambos auf Gäste. Auf Grund von Spekulationen auf eine ganz große Zukunft der Region Xerokambos sind die Grundstückspreise gestiegen. Vor allem nach dem Ausbau des Flugplatzes von Sitia zum internationalen Flughafen erwartete man den ganz großen Urlauberboom. Da der Ausbau der Airports aber nun wohl erstmal nicht kommt (Stand 2016), ist der große Boom vor einigen Jahren wieder abgeflacht. Derzeit gibt es keinen Ort auf Kreta, welcher weiter als Xerokambos von einem internationalen Flughafen (Iraklio oder gar Chania) entfernt ist. Nach Heraklio sind es mit dem Auto etwa drei Stunden.

Also geht es in Xerokambos nach wie vor ruhig zu. Die meisten Gäste sind sehr naturverbunden oder kommen wegen der immer noch weitgehend leeren Strände. Um Xerokambos gibt es gute Wandermöglichkeiten. Der Weg am Meer entlang in das noch weiter südlich gelegene Agia Eirini ist die beliebteste Wanderung. Unterwegs kommt man an einsamen Buchten und Stränden vorbei.

Die Landschaft um Xerokambos ist sogar im Frühjahr, wenn in vielen Regionen auf Kreta grüne Wiesen vorherrschen, kahl. Es ist eine der trockensten Regionen auf Kreta. Selbst im Winter ist das Meer hier um 17 Grad warm. Vor allem im Frühling ist ein Abstecher oder ganzer Urlaub in Xerokambos empfehlenswert. Das Wetter ist dann meist besser als an der Nordküste von Kreta. Im Sommer ist die Region sehr heiß, Temperaturen über 35 oder gar 40 Grad sind nicht selten. Stammgäste kommen aber auch im Sommer in die Gegend. Trotz der Hitze ist wie überall auf Kreta Juli bis September Hauptsaison. Viele der Stamm-Besucher von Xerokambos kennen sich untereinander. Vor allem im Frühling sieht man auch viele Urlauber auf dem Fahrrad in der Gegend.

Die Anreise nach Xerokambos ist mit dem eigenen Fahrzeug heutzutage einfach. Neben der Hauptstraße Sitia – Palekastro – Zakros – Xerokambos führt seit einigen Jahren eine zweite gut ausgebaute Straße in die Region. Die andere Straße ist eine Passstraße von Ziros, was wiederum mit der Südküste (Makrigialos und weiter in die einzige Stadt an der Südküste Kretas (Ierapetra) mit einer asphaltierten Straße verbunden ist. Busse oder andere öffentliche Verkehrsmittel fahren allerdings bisher nicht nach Xerokambos. Busse fahren nur bis in das etwa 7 km nördlich gelegene größere Bergdorf Zakros.

 

Xerokambos ist vor allem für Individualtouristen (auch Familien) geeignet, welche einen einfachen, naturverbundenen Urlaub weit weg vom Massentourismus suchen. Inzwischen gibt es auch Hotels und Tavernen der Mittelklasse. Wer Nachtleben oder ähnliches sucht, ist in Xerokambos allerdings nach wie vor völlig falsch. Die Landschaft hat ihre Reize, ist aber ziemlich karg, vor allem im Sommer und Herbst. Auf das Internet muss man in Xerokambos auch nicht mehr verzichten. Viele Tavernen und Unterkünfte haben einen schnellen DSL-Anschluss und gutes WLAN.

Als Tagesausflug von den Urlauberorten an der Nordküste ist die Rundstrecke Sitia- Palekastro – Vai – Zakros – Xerokambos – Ziros – Sitia empfehlenswert.

Die Strecke zieht sich allerdings ziemlich, man sollte gleich nach dem Frühstück losfahren.

Das Kreta-Reisen Team

 

Kreta Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.